Oststadtschule Wunstorf

Miteinander – Füreinander

Regeln für Eltern 

 

Waffenverbot

Laut Erlass des Kultusministers ist es allen Schülerinnen und Schülern untersagt, Waffen im Sinne des Bundes-Waffengesetzes mit in die Schule oder zu Schulveranstaltungen zu bringen. Dazu gehören u.a. Messer, Schlagringe, Schusswaffen (einschl. Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen) und gleichgestellte Waffen (z.B. Gassprühgeräte) sowie Hieb- und Stoßwaffen. Verboten ist auch das Mitbringen von Munition jeder Art, von Feuerwerkskörpern, von Schwarzpulver und von Chemikalien, die geeignet sind, für explosive Verbindungen verwendet zu werden. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Verstoß gegen das Verbot des Mitbringens von Waffen usw. eine Erziehungs- und Ordnungsmaßnahme zur Folge haben kann.

Verboten ist außerdem das Mitbringen von Streichhölzern oder Feuerzeugen.

 

Schulgrundstück verlassen

Keine Schülerin und kein Schüler darf während der Unterrichtszeit oder in den Pausen das Schulgrundstück ohne Erlaubnis der zuständigen Lehrkraft verlassen. Bei einem evtl. Unfall besteht dann kein Versicherungsschutz. Das gilt auch bei unerlaubtem Entfernen vom Klassenverband während Wanderungen bzw. Klassenfahrten.

 

Schulweg mit dem Rad

Grundsätzlich bitten wir darum, dass die Kinder nicht mit dem Fahrrad zur Schule kommen. In der Vergangenheit hat sich immer wieder gezeigt, dass Grundschulkinder meist noch nicht die ausreichende Verkehrstüchtigkeit haben, Gefahren richtig einschätzen zu können. Zu ihrer eigenen Sicherheit sollten sie zu Fuß zur Schule kommen.

Wenn Sie Ihrem Kind erlauben, mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren, achten Sie bitte unbedingt auf die Verkehrssicherheit des Rades und das Tragen eines Helmes.

Versicherungsschutz für Schäden an den Rädern wird nur gewährt, wenn das Rad ordnungsgemäß abgeschlossen wurde und die Entfernung zwischen Schule und Elternhaus mindestens 1000 m beträgt. Die Fahrräder der Kinder, die im Besitz einer gültigen Fahrkarte im Rahmen der Schülerbeförderung sind und trotzdem mit dem Fahrrad zur Schule fahren, sind nicht versichert.

 

Beurlaubungen

Beurlaubungen für einen Schultag können nur in Sonderfällen von der Klassenleitung genehmigt werden. Längere Beurlaubungen sind stets rechtzeitig schriftlich bei der Schulleitung zu beantragen.

Eine Beurlaubung zur Verlängerung der Ferien ist grundsätzlich zu vermeiden und wird höchstens einmal während der Grundschulzeit genehmigt. Bitte beachten Sie bei Ihrer Reiseplanung die bekannten Ferientermine.

© 2003–2017 Oststadtschule Wunstorf — Impressum