Oststadtschule Wunstorf

Miteinander – Füreinander

Regeln für Kinder 

 

Schulvereinbarungen

„Friedliches Miteinander”

In unserer Schule soll sich jeder wohlfühlen, Spaß haben, lachen und lernen können. Deshalb wollen wir freundlich, hilfsbereit und rücksichtsvoll miteinander umgehen. Das heißt, auch die Stärkeren achten auf die Schwächeren. Von den Eltern und Lehrern können wir Unterstützung erwarten.

 

Ich halte mich an folgende Regeln 

    1    Ich störe andere Kinder nicht beim Lernen.

    2    Ich tue niemandem weh. Auch Spott und schlimme Wörter verletzen.

    3    Ich streite mich nur mit Worten.

    4    Treten, Schubsen, Kneifen, Schlagen, Beißen, Kratzen oder Spucken ist verboten!

 

So kann ich mich wehren, wenn ich geärgert werde:

    •    Ich gehe weg, ich höre nicht zu.

    •    Ich mache von der „STOPP-REGEL” Gebrauch.

    •    Ich sage deutlich, was ich nicht will.

    •    Ich hole einen Erwachsenen zu Hilfe. Das ist kein Petzen.

 

Wenn ich sehe, dass sich Kinder schlimm streiten, versuche ich den Streit zu schlichten. Dabei helfe ich ihnen sich wieder zu vertragen. Ich kann auch einen Erwachsenen zur Hilfe holen. 

 

Ich gehe vorsichtig mit allen Dingen um: 

    •    Wenn ich aus Versehen etwas kaputt mache, sage ich Bescheid.

    •    Wenn ich etwas ausleihen möchte, frage ich.

    •    Auf Spielgeräte passe ich gut auf.

 

Ich verhalte mich fair gegenüber anderen Kindern: 

    •    Beim Spielen auf dem Pausenhof wechsele ich mich mit den anderen Kindern an den Spielgeräten ab.

    •    Ich störe andere Kinder nicht beim Spielen.

Wenn wir uns alle bemühen, fühlen wir uns alle wohl. Aber die Kinder, die keine Rücksicht nehmen, stören alle anderen. Deswegen müssen sie ihre Fehler wieder gutmachen. Für sie gilt:

 

Wenn ich mich nicht an die Regeln gehalten habe:

    •    Entschuldige ich mich.

    •    Bemühe ich mich den Schaden wieder gut zu machen und versuche das betroffene Kind wieder fröhlich zu machen.

    •    Schreibe ich an das Kind einen Entschuldigungsbrief.

    •    Muss ich die Schulregel aufschreiben, damit ich sie mir besser merken kann.

    •    Kann ich zeitweise von den Pausenspielen ausgeschlossen werden.

    •    Erhalte ich zusätzliche Aufgaben im Schulgebäude oder auf dem Schulhof.

    •    Was ich kaputt gemacht habe, muss ich ersetzen.

Wir alle haben etwas davon, wenn wir uns an die Schulregeln halten! Auch wenn jemand anders ist oder anders aussieht, gehört er zu uns, denn wir sind ja alle verschieden. Für uns gilt: Wir wollen ohne Angst in der Schule sein.

© 2003–2017 Oststadtschule Wunstorf — Impressum